WIR LIEBEN DIE RICHTIGE WELT

Immer mehr wird unsere Wirklichkeit von virtuellen Realitäten überlagert. Ob zum sich informieren, Dinge kaufen und Freunde treffen oder neue Sachen kennenlernen – fast alles ist möglich im Cyberspace, abseits Wind und Wetter – bequem vom Sessel aus.

Auch im neuen Film MUTOPIA gehts um unsere Identität in virtuelle Welten

Realität, Virtualität und Illusion

Die Frage ist, sind wir live dabei – oder schauen wir nur zu? Und was sehen wir in der “richtigen” Welt? “Reale” Personen, oder Schauspieler in ihrer virtuellen Geschichte? Wagen wir uns hinaus in die Realität, sind wir bereit für Entdeckung, Kontakt und Berührung mit der richtigen Welt? Und welches ist denn nun die bitte “richtige”.

“Kommunikation spielt sich nicht nur in Social Media ab und Erlebnisse müssen erstmal erlebt werden, bevor sie auf Youtube geteilt werden. Wir wollen ja nicht nur Videos über andere Videos sehen…”

Kokichi Sugihara’s fantastische Illusionen beweisen: uns fällt es extrem schwer, zu glauben, dass etwas nicht so ist wie es für unsere Augen erscheint.

Alles Täuschung – bewusst und unterbewusst.

So wie’s aussieht lassen wir uns also bewusst oder unbewusst ständig von unseren Sinneswahrnehmungen täuschen. Und es kommt uns dann so befrendend vor, wenn die Dinge in der Realität sich nicht so verhalten, wie wir es erwarten. Wir haben uns eine Illusion geschaffen!

“What if the computer starts to know us better than we do?” MUTOPIA (shortfilm)

Indem wir kleine Fehler und Abweichungen wissentlich übersehen können wir plötzlich an eine Illusion glauben.

Wirklichkeit und Kommunikation

Wir allein können entscheiden, wer unsere innere Welt erschaffen darf…

Nehmen wir unseren Blick weg vom Screen – und richten unsere Aufmerksamkeit auf das, was wir uns wirklich wünschen können wir den Unterschied klar erkennen:

Eine Welt erschaffen wir von innen heraus, wie eine Geschichte, von innen heraus durch unsere Gedanken, Wünsche, Träume, Bedürfnisse, Ideen.

Und eine andere Welt scheint von aussen – durch unseren Körper interpretiert – auf uns zu wirken. Beide Erlebnisse verbinden sich – Geist und Körper vereinen sich zu einer lebendigen Geschichte.

…und wie wir auf unsere äussere Welt reagieren.

Wir lieben Erlebnisse, neue Bekanntschaften, Action und Überraschungen. Oft ist das der Grund, warum Menschen statt im Internet zu surfen richtig in andere Städte reisen und Leute kennenlernen.

Aber auch da sind wir oft nicht ganz frei von unseren unterbewussten Vorurteilen, Bilder und Mentalitäten, von denen wir nur indirekt, also über Bilder, Texte, Videos, oder Berichte von anderen “gehört” haben.

Wir sprechen schnell von Metropolen, offenen Menschen, dem reichsten Land der Welt. Der dritten Welt. Von Business-Men und bösen Regierungen.
Aber sind das wirklich unsere eigenen Definitionen? Oder haben wir diese Meinungen und Bilder schlichtweg ohne selber zu denken übernommen?

BaselCitymap cover#001
Discover Basel the other way…

Aber etwas Orientierung muss ja sein! Schliesslich können wir ja unsere Welt nicht “nur” selber erschaffen. Wenn wir reisen, ist ja da bereits etwas, das wir antreffen können. Trotzdem möchten wir schon jetzt mehr wissen und die neue Realität bereits etwas besser kennen. Wir glauben, dass wir dann bessere Entscheidungen treffen können, wohin wir gehen.

Das mag gut sein, und ist wohl auch eine der Gründe, warum Menschen seit jeher versucht haben, ihre Realität irgendwie virtuell abzubilden. Zu den ältesten solchen Dokumenten gehören geographische Landkarten. Geografische Zeichnungen und Markiereungen sind noch älter als die ersten Schriften – und es gibt sie überall auf der Welt.

Landkarten sind daher vielleicht die älteste Form, wie Menschen Realität virtuell abbilden. In Erinnerung und inspiriert von dieser alten Tradition, haben auch wir eine Landkarte gestaltet: Die neue BaselCityMap erscheint im Sommer 2019 zum Thema Illusion – als illusorische Basler U-Bahn Karte.

Natürlich existiert in Basel noch kein U-Bahn Netz, die Karte ist also – wie eigentlich jede Karte – pure Illusion und zeigt nur, wie’s wäre wenn.

Mehr zu den Themen Realität, Illusion, Virtualität, Identität, Logik, Unendlichkeit, Kreativität und Inkompetenz kannst du auch in der neuen SciFi webserie MUTOPIA oder bei BaselCityMapping erleben.